Sauberer Strom

für eine saubere Umwelt

Aktuelle Kennzahlen
28.06.17

Anleihe vor allem im Weinviertel gezeichnet

Nach nur neun Werktagen Laufzeit waren die 5 Millionen € der Windkraft Simonsfeld Anleihe 2017 gezeichnet. Am 16. Juni 2017 wurde die Emission wegen vorzeitiger Zeichnung geschlossen. Das Interesse an der Windkraft Anleihe war vor allem im Weinviertel enorm:

368 Personen haben Windkraft Simonsfeld Anleihen gezeichnet. Mehrere Dutzend kamen auch bei dieser Emission zu spät und mussten auf zukünftige Angebote vertröstet werden. Die eingezahlten Beträge der Zeichner, die nicht mehr berücksichtigt werden konnten, werden nächste Woche zurückgezahlt.

Zwei von drei Anleihezeichner kommen aus Niederösterreich, 155 von ihnen wohnen im Weinviertel. „Das ist fast die Hälfte aller neuen Anleihezeichner und belegt einmal mehr die starke regionale Verankerung der Windkraft Simonsfeld im Weinviertel“, meint Marketingleiter Winfried Dimmel. Ein Viertel der Zeichner kommt aus dem Kreis der Windkraft Simonsfeld Aktionäre, ein weiteres Viertel hält bereits Windkraft Simonsfeld Anleihen der früheren Emissionen. Zwei Drittel der Zeichner sind Männer, ein Drittel Frauen. Darüber hinaus haben sich sechs Firmen und acht Zeichnergemeinschaften beteiligt.

Finanzieren wird die Windkraft Simonsfeld mit der Emission einen Teil der Mittel, die zur Errichtung von elf im kommenden Jahr geplanten Windkraftwerke notwendig sind: Sieben Anlagen der Dreimegawattklasse werden im Windpark Kreuzstetten neu ans Netz gebracht. In den Gemeinden Dürnkrut und Velm-Götzendorf werden vier neue Windkraftwerke der Dreimegawattklasse errichtet. Ihre Leistung wird die Produktionskapazität der Windkraft Simonsfeld um mehr als 20% steigern.
 
Am 5. Juli – also kommende Woche - wird die Windkraft Simonsfeld Anleihe 2017 auf die Wertpapier-Depots der Zeichner  gebucht.  

zurück zur Übersicht