Sauberer Strom

für eine saubere Umwelt

Aktuelle Kennzahlen
30.06.17

Ökostromnovelle bringt für uns 20 neue Windkraftwerke

Vier Jahre wurde die Novellierung des Ökostromgesetzes in Österreich diskutiert. Gestern wurde die Gesetzesänderung von allen Parteien im Nationalrat beschlossen. Die Warteschlange an bewilligten und umsetzungsreifen Windkraftprojekten deutlich abgebaut. 20 genehmigte und baureife Windenergieanlagen der Windkraft Simonsfeld bekommen so neue Perspektiven:

„Für uns bringt die Novelle klare Vorteile: Wir haben 20 Windkraftwerke in vier Windparks umsetzungsreif bewilligt und konnten sie wegen der unzureichenden Dotierung nicht errichten. Jetzt wird diese Warteschlange erheblich reduziert“, freut sich Martin Steininger, Vorstand der Windkraft  Simonsfeld AG. Die ersten zwei Anlagen in Hipples werden nun sogar schon nächstes Jahr gemeinsam mit den sieben neuen Dreimegawattanlagen im Windpark Kreuzstetten errichtet. 2019 folgen vier neue Anlagen in Poysdorf und Wilfersdorf. Diese sechs Kraftwerke können wir zu den beantragten  Tarifen – also ohne Abschläge - errichten. Sie profitieren von der Verlängerung der Wartefrist aus dem OeMAG Kontingent für Einspeisetarife von drei auf fünf Jahre.

Noch nicht ganz klar ist derzeit, in welchem Kontingent das Erweiterungsprojekt in Dürnkrut (vier Windkraftwerke) und  das Repoweringvorhaben in Prinzendorf (10 Anlagen) umgesetzt werden können. Davon abhängig sind die Abschläge von den derzeit geltenden Einspeisetarifen. Martin Steininger: „Wir werden alles daran setzen, mit diesen beiden Windpark –Projekten im Zuge des Warteschlangenabbaus zur Umsetzung zu kommen. Mit dem Rückenwind aus dem neuen Gesetz können wir unsere Stromproduktion in den kommenden Jahren um mehr als die Hälfte steigern.“

Der Windkraft Simonsfeld ermöglicht die Novellierung des Ökostromgesetzes einen kräftigen Wachstumsschub. Martin Steininger zollt dem Verhandlungsteam der Interessengemeinschaft Windkraft Dank und Anerkennung: „Ein wichtiger Schritt für den Ausbau der sauberen Stromerzeugung in Österreich. Das Verhandlungsteam um Stefan Moidl hat ausgezeichnete Arbeit geleistet! Danke!“

zurück zur Übersicht