Sauberer Strom

für eine saubere Umwelt

Aktuelle Kennzahlen
17.05.17

Power to change – ein brisanter Filmabend in Mistelbach

Die Windkraft Simonsfeld lud gestern zu einem energiepolitisch spannenden Abend in das Mistelbacher Kronen Kino. Am Programm stand „Power to Change- Die Energierebellion“, ein faktensicher recherchierter Dokumentarfilm zur Energiewende.

Regisseur Carl-A. Fechner verdeutlicht in seinem bewegenden Film die Notwendigkeit einer Energiewende von unten. Auf berührende Weise werden sieben Personen und deren  Engagement für eine zukunftstaugliche Energieversorgung porträtiert. Sie verbindet, dass sie für eine große Idee „brennen“ und auch gegen Widerstände ihr Energieprojekt mit viel persönlichem Engagement vorantreiben.

Eine der Stärken des Films liegt zweifellos in der Breite mit der er die Energiewende von unten auffächert: vom Energierebellen der nicht locker lässt bis seine Pelletiermaschine die gewünschten Leistungen erbringt über den Betreiber von Europas erstem Batteriekraftwerk bis zum Entwickler von Deutschlands größtem energieautarken Stadtteil. Das Potenzial der Energiewende ist enorm – Hochseeschiffe mit modernen Segeleinrichtungen, Energiespeicher aus recyceltem Beton und Wasserstoff als sauberer Kraftstoffalternative.

Das Publikum zeigte sich mehrheitlich beeindruckt. Von „Augen öffnend“ über „ein Film der den Weg in unsere Schulen finden sollte“ bis zu „wer nach dieser Faktendichte noch immer nicht für die Energiewende eintritt, dem ist nicht mehr zu helfen“, reichten die zahlreichen positiven Reaktionen. Informative Tischgespräche mit Simonsfeld-Vorstand Martin Steininger und seinem Team rundeten bei einer kleinen Weinverkostung die Veranstaltung ab.

Infos zum Film unter: http://powertochange-film.de/

zurück zur Übersicht