Sauberer Strom

für eine saubere Umwelt

Aktuelle Kennzahlen
10.03.11

EU: Billionen für den Klimaschutz bis 2050

Die EU-Kommission bekräftigte gestern ihre Klimaschutzziele: Die EU-Wirtschaft soll bis 2050 auf kohlenstoffarme Technologien umgestellt werden. Strom soll dann überhaupt klimaneutral produziert werden.

Den Erneuerbaren Energien misst die gestern vorgestellte Energiestrategie einen zentralen Stellenwert bei. Wermutstropfen: Auch den Atomstromproduzenten räumt das Energiepapier langfristig eine bedeutende Versorgungsrolle ein. Die verbleibenden Verbrennungskraftwerke müssen ihre Abgase mit aufwendigen - bisher noch nicht verfügbaren - Anlagen tief in die Erde pumpen, damit das CO2 nicht mehr in die Atmosphäre gelangt.

Klimaziele kosten jährlich 270 Milliarden Euro

Um ihre klimapolitischen Ziele zu erreichen, rechnet die Komission mit einem jährlichen Aufwand von 270 Milliarden Euro jedes Jahr bis 2050. Dann sollte die Wirtschaft in der Europäischen Union auf klimaschonende Produktionsweisen umgestellt sein. Klimaschutzkommissarin Connie Hedegaard verwies auf die Kostenersparnis aus dem reduzierten Importbedarf von fossilen Energieträgern und den reduzierten Gesundheitskosten durch sauberere Luft. In Zukunftsbereichen wie Erneuerbaren Energien oder Gebäudetechnik entstünden darüber hinaus 1,5 Millionen neu Jobs.