Sauberer Strom

für eine saubere Umwelt

Aktuelle Kennzahlen
17.06.10

Investorenabend in Stockerau: Wachstumspläne und Energiepolitik im Mittelpunkt

„Die Zukunft unserer Energieversorgung muss mit weniger Erdöl auskommen. Die Gasversorgung ist nicht gesichert, die Atomenergie bleibt gefährlich“, unterstrich Martin Steininger bei unserem Investorenabend am 16. Juni im City Hotel Stockerau. Seine Überzeugung: Die Energiezukunft muss sauber sein – und Windkraft wird einen bedeutenden Beitrag dazu leisten.

2008 und 2009 war Windkraft Spitzenreiter in Europa bei der Neuinstallation von neuen Kraftwerken - deutlich vor Erdgas und anderen Energieträgern. Auch in Österreich sei mit den neuen Tarifen wieder energiepolitischer Aufwind erkennbar, so Steininger. Dementsprechend ambitioniert sind die Ziele des Unternehmens: in den kommenden Jahren deutlich wachsen und die jährliche Stromproduktion verdoppeln. Erster Schritt ist eine Kapitalerhöhung, mit der 10 Millionen € eingeworben werben sollen.

Diskussionen mit den Aktionären gab es insbesondere zu den aktuellen Wachstumschancen und zur notwendige Energiewende für die langfristige Sicherung der Energieversorgung. Zur aktuellen Dividendenpolitik stellte Martin Steininger klar: „Wir führen die Politik der Kommanditgesellschaft weiter und schütten einen Teil unserer Gewinne als Dividende aus. Der Rest wird in das Unternehmen investiert. Ausnahme sind wachstumsstarke Phasen in denen es wirtschaftlich Sinn macht, erwirtschaftete Gewinne ins Unternehmen zu investieren."

Die meisten Anwesenden kündigte an, wieder ins Unternehmen investieren und junge Aktien nachzeichnen zu wollen.