Sauberer Strom

für eine saubere Umwelt

Aktuelle Kennzahlen

Offensive für Windkraft in Hausleiten und Rußbach

Seit geraumer Zeit im Gespräch, jetzt wird öffentlich darüber gesprochen: Die Rede ist vom geplanten Windpark in Hausleiten, dessen Errichtung im Gebiet zwischen Pettendorf und Zissersdorf nördlich der B4 möglich wäre.

Das geplante Projekt soll ein „Windpark der Hausleitner" werden, denn die Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, sich im Zuge der Kapitalerhöhung an der Windkraft Simonsfeld AG zu beteiligen.

Im Rahmen mehrerer Informationsveranstaltungen lädt die Windkraft Simonsfeld AG alle Bürgerinnen und Bürger zu Gesprächen ein. An diesen Informationsabenden sollen die Gründe für Windkraft, die Vorteile und Vergütungen für Bürger und Gemeinde erörtert werden, aber auch genug Raum für Ihre Fragen und Anliegen zur Verfügung stehen.

„Wo wenn nicht hier?", fragt sich Projektleiter Florian Mayer: „Der Verkehrslärm der  Bundesstraße überdröhnt sicherlich unsere Maschinen und das Landschaftsbild ist bereits durch eine Hochspannungsleitung beeinträchtigt. Windtechnisch ist die Ebene im Osten Stockeraus aber durchaus interessant. Also wollen wir sie zur Stromproduktion nutzen."

Windkraft ist derzeit die kostengünstigste Art der Energiegewinnung. Für das Weinviertel, wo der Wind fast ständig bläst, bedeutet sie eine hervorragende Alternative zu fossilen Energiequellen. Windkraft setzt ein deutliches Zeichen für erneuerbare Energie. Der Wind geht uns nicht aus, er schickt auch keine Rechnung.

Was viele nicht wissen: Windkraft ist die ideale Ergänzung zur Wasserkraft, da zwei Drittel des Windstromes im Winter geerntet werden, nämlich dann, wenn unsere Flusskraftwerke weniger Strom liefern und von kalorischen Kraftwerken wie Theiss, Dürnrohr oder Korneuburg unterstützt werden müssen. Gerade aber jene Kraftwerke, die mit fossilen Brennstoffen gespeist werden, sind auch deutlich am Kohlendioxidausstoß Österreichs beteiligt.

Je installierter Windkraftanlage können nicht nur 4.500 Tonnen CO2 jährlich eingespart werden, sondern so viel Strom erzeugt werden, wie 2.500 Haushalte verbrauchen.

Als Weinviertler Gesellschaft sind die Simonsfelder ein greifbarer Betrieb, weniger als 30 Kilometer vom geplanten Windpark entfernt. Als regionales Unternehmen wünscht sich die Windkraft Simonsfeld AG, dieses Projekt gemeinsam mit der Gemeinde mit größtmöglicher Sorgfalt und Bürgerbeteiligung zu realisieren.

Termine für die Veranstaltungen:

Seitzersdorf - Wolfpassing: Do, 17.6. 20.00h Feuerwehrhaus Seitzersdorf

Pettendorf: Di, 22.6. 19.30h Feuerwehrhaus Pettendorf

Goldgeben: Mi, 23.6. 19.30 Gemeindezentrum Hausleiten

Zissersdorf Do, 24.6. Feuerwehrhaus Zissersdorf

Hausleiten gesamt: Mi, 30.6. Gemeindezentrum Hausleiten

bzw: www.hausleiten.gv.at

Die Windkraft Simonsfeld AG freut sich auf rege Teilnahme an den Veranstaltungen