Sauberer Strom

für eine saubere Umwelt

Aktuelle Kennzahlen
04.01.12

Positive Aussichten trotz schwachem Windjahr

244 Millionen Kilowattstunden Strom hat die Windkraft Simonsfeld AG 2011 produziert. Das entspricht dem Jahresverbrauch von 60.100 österreichischen Durchschnittshaushalten. In den kommenden Jahren wird die Stromproduktion kräftig ausgebaut:

Heuer werden fünf neue Windkraftwerke in Dürnkrut an der March installiert, nächstes Jahr sollen acht neue Anlagen in Poysdorf und Wilfersdorf ans Netz gehen. Parallel dazu wächst die Stromproduktion der Weinviertler Betreibergesellschaft: Für 2012 wird eine Stromproduktion von 273 Millionen Kilowattstunden angepeilt. 2013 sollen bereits mehr als 303 Millionen Kilowattstunden Ökostrom erzeugt werden. Der größte Wachstumsschritt ist für 2014 geplant, wenn 28 Windkraftwerke im rumänischen Banat in Betrieb gehen. Die Windkraft Simonsfeld AG wird im Folgejahr 492 Millionen Kilowattstunden Strom produzieren.

Angesichts dieser Wachstumsszenarien kann man auch einmal ein schwaches Windjahr verschmerzen. Vorstand Martin Steininger: „Der Wind ist ein launiger Gesell der sich nicht jedes Jahr gleich stark und häufig einstellt. Im Vorjahr lag unsere Produktion um 6% unter Plan. Ökostromerzeuger arbeiten mit der Natur und müssen daher mit energiereicheren und energieschwächeren Jahren wirtschaften".
Bereits die Produktion des ersten Halbjahres lag hinter den Erwartungen Der Juli ging mit 23,3 Mio Kilowattstunden als Rekord-Juli in die Firmengeschichte ein. Die besonders windschwachen September und November-Wochen konnte auch ein windreicher Dezember mit einer 37%igen Plan-Übererfüllung nicht mehr ausgleichen.

Weniger Wind - mehr Sonne, lautet das Energie-Resümee des Vorjahres für die Simonsfelder Kraftwerksbetreiber, denn: die PV-Anlage in Simonsfeld lieferte in ihrem achten Betriebsjahr ihr Rekordergebnis und auch der neue Photovoltaik-Park in der Slowakei liegt deutlich über den Planzahlen.