Sauberer Strom

für eine saubere Umwelt

Aktuelle Kennzahlen
20.01.11

WKS sorgt für positive Wende im WP Velm – Götzendorf

Die WKS AG hat mit Oktober die Betriebsführung des Windparks Velm Götzendorf der Raiffeisen Leasing GmbH, in dem insgesamt 10 DeWind Anlagen mit je 1,25 MW installiert sind, übernommen.

Drei Anlagen wiesen zum Teil bereits mehrjährige Stillstandszeiten wegen defekter Rotorblätter auf. Die Beschaffung neuer Rotorblätter wurde durch das anhängige Insolvenzverfahren des Herstellers erschwert. Die Raiffeisen Leasing GmbH fand in China einen Hersteller, der die Lieferung der notwendigen drei Rotorblattsätze ermöglichte. Mit größter Umsicht und Einsatzbereitschaft gelang es WKS Monitoring-Leiter Dieter Schreiber gemeinsam mit der Raiffeisen Leasing GmbH kurzfristig notwendige Reparaturen an den Anlagen zu organisieren und die gesamte Wiederinbetriebnahme zu koordinieren. "Die größte Herausforderung war es, in ein bestehendes Projekt einzusteigen und sofort als Trouble-shooter innerhalb kürzester Zeit die Schnittstellenproblematik zwischen einer Vielzahl von involvierten Partnern zu entschärfen, notwendige Reparaturen an den Anlagen zeitnah zu organisieren, um eine reibungslose Wiederinbetriebnahme gewährleisten zu können!", so Dieter Schreiber.

Letztlich wurden alle Blätter bis zum 9.Jänner an den Anlagen wieder montiert, eine Anlage konnte bereits am 4.Jänner wieder ihren Betrieb aufnehmen, die beiden weiteren Anlagen werden in Kürze folgen. Am 13. Jänner wurde deshalb bei einer kleinen Feier im WP Velm-Götzendorf auf die erfolgreiche Wiederinbetriebnahme gemeinsam mit der Raiffeisen Leasing GmbH und Vertretern der Gemeinde angestoßen.

Die WKS AG hat damit wieder einmal unter Beweis gestellt, dass sie mit effizientem und hochprofessionellem Projektmanagement optimale Kundenzufriedenheit erreicht. Ziel der Betriebsführung ist es die Stillstandzeiten zu minimieren und somit möglichst hohe Erträge der einzelnen Anlagen zu erzielen.



Sternhub an einer Anlage im WP Velm