Sauberer Strom

für eine saubere Umwelt

Aktuelle Kennzahlen
8.06.19

Ergebnisse der 10. ord. Hauptversammlung

208 Aktionärinnen und Aktionäre waren am Freitag, den 7. Juni bei der 10. ordentlichen Hauptversammlung der Windkraft Simonsfeld AG anwesend oder vertreten. Sie repräsentierten 99.515 Aktien beziehungsweise rund 27 % des Grundkapitals der Windkraft Simonsfeld AG.

Investitionen von 49,3 Mio. €, Umsätze von 35,2 Mio. €  
Vorstand Martin Steininger zog eine positive Bilanz des Geschäftsjahres 2018. Vor allem das Wachstum der Produktionskapazität durch die Neuinstallation von 13 modernen, neuen Windkraftwerken sei beeindruckend: „Unsere Windparkerweiterungen in Kreuzstetten und Hipples sowie in Dürnkrut haben unsere Produktionskapazität um 23 % gesteigert. Wir werden heuer daher erstmals eine Strommenge erzeugen, die dem Verbrauch von allen Privathaushalten im Weinviertel entspricht!“

49,3 Mio. € wurden im Vorjahr in die Errichtung der 13 Kraftwerke und die Entwicklung von neuen Projekten investiert. Der geplante Jahresumsatz wurde mit 35,2 Mio. € erreicht. Die Windkraft Simonsfeld Gruppe erwirtschaftete 2018 einen Jahresüberschuss von 3,3 Mio. €.

Ziel: Verdoppelung unserer Stromproduktion
Markus Winter, Leiter Technik, Projektentwicklung und Auslandsmärkte, hob die Dimensionen der aktuellen Wachstumsphase hervor: „Nächstes Jahr errichten wir in Poysdorf unsere größten Windkraftwerke: Mit 75 Meter langen Rotorblättern und 166 Meter hohen Türmen werden wir ein neues Kapitel in Sachen Winderträge und Effizienz aufschlagen.“ Winter berichtete über die Verdoppelung unserer Leistung und unserer Produktionskapazität in den vergangenen zehn Jahren und ließ keinen Zweifel über das Ziel der Windkraft Simonsfeld für die kommenden zehn Jahre: „Wir wollen unsere Stromproduktion verdoppeln und in zehn Jahren mehr als eine Terrawattstunde jährlich erzeugen!“

Energiewende kann nur als Projekt der Bürger gelingen
Andrea Rössler, Leiterin der Administration, betonte die Bürgerbeteiligungskultur der Windkraft Simonsfeld und unser Engagement für Mensch und Umwelt. Dafür habe die die Windkraft Simonsfeld auch erst vor Kurzem eine renommierte Auszeichnung erhalten: „Vor wenigen Tagen wurden wir mit dem TRIGOS Niederösterreich für unser Engagement bei der Vermittlung von Energie- und Klimathemen geehrt“. Die Jury begründete ihre Entscheidung mit den Zukunftsgesprächen, die wir zweimal jährlich zu wichtigen Gesellschaftsthemen organisieren, den Kinoabenden zu Energie- und Nachhaltigkeitsthemen und mit den Baustellentage und Windparkfeste, mit denen wir immer wieder hunderte Windkraft-Interessierte in unsere Windparks locken.

Positive Umsatzentwicklung als Basis für unseren Erfolg
Alexander Hochauer, Leiter der Finanzabteilung, präsentierte die soliden Kennzahlen des Unternehmens: „Wir werden unsere Umsätze auf Basis von 2018 bis 2022 um 30 % steigern. Das ist eine solide Basis für unseren Erfolg in den kommenden Jahren“. Als erfreuliche Konsequenz der wirtschaftlichen Entwicklung unseres Unternehmens präsentierte Alexander Hochauer unter anderem die erfreuliche Preisentwicklung auf unserem Aktienmarkt: Der Durchschnittspreis 2018 stieg im Vergleich mit jenem des Vorjahres um bemerkenswerte 31 %.

Dividende von 5 € je Aktie wurde beschlossen
Die AktionärInnen folgten sich bei allen Tagesordnungspunkten den Beschlussvorschlägen von Vorstand beziehungsweise Aufsichtsrat. Beschlossen wurde die Ausschüttung einer Dividende
von 5 € pro Aktie. Die Auszahlung erfolgt innerhalb von 4 Wochen.

Tagesordnungspunkt    Zustimmung   Ablehnung
TOP 2: Verwendung Bilanzgewinn 
        99.459              20 
TOP 3: Entlastung Vorstand         76.464            0  
TOP 4: Entlastung Aufsichtsrat         90.340            0
TOP 5: Wahl des Abschlussprüfers         99.479            0
TOP 6: Vergütung Aufsichtsrat         93.650      1.568