Sauberer Strom

für eine saubere Umwelt

Aktuelle Kennzahlen
17.03.09

Besuch aus Nicaragua in Simonsfeld

Auf Einladung der Windkraft Simonsfeld befanden sich zwei Lehrer aus León in Nicaragua zwei Wochen lang im Weinviertel. Die beiden Lehrer unterrichten am Instituto Politecnico La Sallé (IPLS) in León. Das IPLS ist eine große technische Schule, vergleichbar mit einer österreichischen HTL, in der noch heuer ein Lehrgang für Photovoltaik eingerichtet wird. Seit 2004 steht auf dem Schulgelände der IPLS eine kleine Windkraftanlage, die die Schule mit Strom versorgt. Die Windkraft Simonsfeld unterstützt das IPLS bei der Betriebsführung der Anlage und gibt technischen Support. Deshalb absolvierten die beiden Lehrer eine dreitägige Einschulung in Funktionsweise und Technik von Windkraftanlagen. Erneuerbare Energie wird in Nicaragua noch kaum eingesetzt, obwohl die Voraussetzungen (Wind, Sonne) sehr gut sind. Stundenlange Stromabschaltung prägen den Alltag im Land und lähmen die Wirtschaft, daher sollte der Ausbau erneuerbarer Energie als Chance für die regionale Energieversorgung betrachtet werden. Seit fast 15 Jahren besteht auch eine Schulpartnerschaft zwischen der HTL in Braunau und dem IPLS in León, die von der Windkraft Simonsfeld unterstützt wird.