Sauberer Strom

für eine saubere Umwelt

Aktuelle Kennzahlen
19.09.12

Einspeisetarif 2013 für Windkraft: 9,45 ct / kWh

Gestern wurde der neue Einspeisetarif für Strom aus Windkraft für das Jahr 2013 verordnet: Er liegt bei 9,45 ct/kWh. Für 2012 gilt weiterhin der Tarif von 9,5 ct/kWh. „Mit dem seit Anfang Juli in Kraft befindlichen neuen Ökostromgesetz wurden stabile Rahmenbedingungen für den Windkraftausbau geschaffen. Mit den verordneten Tarifen können in Österreich Windräder an den besten Windstandorten umgesetzt werden. Für Standorte mit geringeren Windverhältnissen oder erhöhten Ausbaukosten wird es durch die Absenkung der Tarife 2013 allerdings schwieriger, " meint Stefan Moidl von der IG Windkraft.

Mit dem Ökostromgesetz 2012 begann neue Ausbauphase der Windkraft

Am 7. Juli 2011 wurde im Nationalrat das Ökostromgesetz 2012 beschlossen, durch welches eine neue Ausbauphase eingeleitet wurde. Im Herbst letzten Jahres konnte die Warteschlange der Windkraftprojekte abgebaut werden. Dadurch erhielten Projekte im Umfang von 472 MW Leistung sofort die Förderzusage. Anfang Februar diesen Jahres genehmigte die EU-Kommission das Ökostromgesetz 2012 aus beihilferechtlicher Sicht. Dadurch wurde der Weg für das Inkrafttreten am 1. Juli 2012 frei. Im Jahr 2012 werden Windkraftanlagen mit mehr als 300 MW Leistung fertig errichtet - das entspricht einer Leistungssteigerung um fast ein Drittel des Bestandes.

2.000 MW Zubau bis zum Jahr 2020

Im Ökostromgesetz ist als Zielsetzung ein Zubau von Windkraftanlagen mit einer Leistung von 2.000 MW verankert. Bis 2020 werden somit mehr als 3.000 MW Windkraftleistung sauberen und umweltfreundlichen Windstrom erzeugen. Mehr als 50% aller Haushalte in Österreich werden dann mit Windstrom versorgt. Der Ausbau wird 4,7 Mrd. Euro an heimischer Wertschöpfung auslösen und mehr als 4 Mio. t CO2 pro Jahr einsparen.