Sauberer Strom

für eine saubere Umwelt

Aktuelle Kennzahlen
5.11.12

Land um Laa: Meilenstein für Windpark Unterstinkenbrunn, Einstellung für das Projekt in Neudorf

Unterschiedliche Ergebnisse lieferten die vogelkundlichen Untersuchungen zu den geplanten WKS - Windparks im Land um Laa: Während es im Projektgebiet von Unterstinkenbrunn keine gravierenden Einwände aus vogelkundlicher Sicht gibt, wurden in Neudorf schützenswerte Vogelbestände festgestellt:

In Unterstinkenbrunn läuft für unser Windpark-Projekt alles nach Plan: Keine Einwände der Vogelkundler und ein Projekt das nahezu im Zeitplan ist. Nächster Meilenstein ist die Einleitung der Flächenwidmung durch den Gemeinderat. Georg Hartmann: „Die Bevölkerung und der Gemeinderat stehen hinter unserem Projekt wie die 93%ige Zustimmung bei der Bürgerbefragung im Vorjahr gezeigt hat. Wir setzen daher alles daran, die Bewilligungen für die sieben Anlagen so rasch wie möglich zu erhalten und umzusetzen."


Besuch aus Unterstinkenbrunn auf einer WKS-Anlage

Unser Projekt in Neudorf wird hingegen aus Artenschutzgründen eingestellt: „Der Sakkerfalke ist in Österreich vom Aussterben bedroht - ein Vogel der auf der roten Liste der gefährdeten Arten aufscheint, daher ist für uns klar: Wir stellen unser Projekt in Neudorf ein", so Georg Hartmann, Projektleiter der Windkraft Simonsfeld AG.

Karl Krückl, Bürgermeister in Neudorf, nimmt die Ergebnisse nach einem Jahr intensiver Untersuchungen mit Bedauern zur Kenntnis: "Ich war zwar immer für die Erzeugung von Strom aus Windkraft in unserer Gemeinde, habe aber auch immer betont, dass wir unseren Standort von Fachleuten bewerten lassen müssen. Nun ist klar: Die Voraussetzungen für die Errichtung von Windkraftanlagen sind bei uns aus Artenschutzgründen nicht gegeben. Das müssen und werden wir akzeptieren." Die Windkraft Simonsfeld AG will in der Gemeinde Neudorf unabhängig vom eingestellten Windparkprojekt die Nutzung von anderen erneuerbaren Energien prüfen.