Sauberer Strom

für eine saubere Umwelt

Aktuelle Kennzahlen
06.08.10

Meilenstein für Windpark in Rumänien

Bis zu 28 Windkraftwerke will die Windkraft Simonsfeld AG im rumänischen Sfanta Elena installieren. Der außergewöhnlich starkwindreiche Standort liegt am Übergang des Banater Berglandes in das Donautal. Mit dem Netzzugangsvertrag wird nun ein wichtiger Meilenstein für das Projekt abgeschlossen.

Netzzugang für rumänischen Windpark gesichert

„Windkraftprojekte gibt es viele in Rumänien, aber nur wenige haben einen gesicherten Netzzugang", weiß Projektkoordinatorin Mag. Tanja Bernscherer. Mit dem Netzbetreiber ENEL sind sich die Simonsfelder Projektentwickler seit kurzem über alle wesentlichen Fragen einig. Anfang September sollen die Unterschriften unter das Vertragswerk gesetzt werden.

Zwei wesentliche Hürden muss das Projekt bis zur Baureife dann noch meistern: Erstens ist mit der ENEL der finanzielle Beitrag zum Ausbau des geplanten Hochspannungsnetzes zu vereinbaren und zweitens ist ein Baubescheid zu erwirken.

Unnötige Zeit lassen unsere Projektpartner jedenfalls keine verstreichen: Ein Straßenplaner entwirft bereits die notwendigen Zufahrten in den Windpark. Geologen prüfen derzeit Bodenproben um daraus Rückschlüsse auf die optimale Fundamentierung der Kraftwerke zu gewinnen. Läuft alles nach Plan, sollen bereits im nächsten Jahr die Anlagen bestellt werden. Vorgesehen ist die Errichtung von bis zu 28 Enercon E 82 mit jeweils 3 Megawatt Nennleistung.