Sauberer Strom

für eine saubere Umwelt

Aktuelle Kennzahlen
16.05.18

Austrian Climate Change: Aktivistin übt scharfe Kritik

Aktivist*innen der Klimagerechtigkeitsbewegung „System Change, not Climate Change!“ intervenierten während der Rede von Bundeskanzler Sebastian Kurz am Klimagipfel „R20 Austrian World Summit“ und protestierten damit gegen die katastrophale Klimapolitik der Bundesregierung. Ein Banner mit der Aufschrift „Austrian Government: Short on Climate Action“ machte auf die klimapolitischen Rückschritte des Kabinetts von Bundeskanzler Kurz aufmerksam, außerdem richteten sich die Aktivist*innen mit einer Rede an das Publikum:

„Wir fordern, dass die Bundesregierung ihren Einsatz für den Klimaschutz deutlich erhöht. Klimaverträglichkeit muss zu einer Basis aller politischen Entscheidungen in Bereichen wie Energie-, Verkehrs- und Landwirtschaftspolitik werden. Soziale Ungerechtigkeiten und Umweltprobleme wie die Klimakrise haben dieselben Wurzeln und können deswegen nur gemeinsam gelöst werden. Wenn Kurz und Köstinger ihre schönen Worte ernst meinen, müssen sie ab morgen einen echten Kurswechsel in Richtung einer klimagerechten Zukunft einleiten“, so die beteiligten Aktivist*innen von „System Change!“.

Hier das sehenswerte Video: