Sauberer Strom

für eine saubere Umwelt

Aktuelle Kennzahlen
16.10.19

Zukunftsgespräche: „In globalen Partnerschaften liegt der Schlüssel zum Besseren!“

Partnerschaften zwischen Nord und Süd, Migration und Klimawandel waren gestern das Thema der Simonsfelder Zukunftsgespräche. Rund Hundert Interessierte kamen in unsere Firmenzentrale, um mit den beiden Referenten, Johann Kandler vom Klimabündnis Österreich und Heini Staudinger von GEA, zu diskutieren.

 
v.l.nr: Andrea Rössler, Martin Steininger, Heini Staudinger (GEA), Johann Kandler (Klimabündnis), Renate Brandner-Weiß (ebcPLUS), Markus Winter und Alexander Hochauer

„In globalen Partnerschaften liegt die Chance auf eine Wende zum Besseren“, waren sich die beiden Gäste einig. Ein partnerschaftliches Miteinander sei dabei der Schlüssel zum Erfolg. „Wir können von den Menschen in Lateinamerika und Afrika viel lernen: neue Weltsichten, andere Gesellschaftsformen und Lebenseinstellungen“, resümierte Kandler, der zwanzig Jahre bei indigenen Völkern am Rio Negro in Brasilien gewirkt hat.

„Das kapitalistische System zerstört den Planeten und macht die Menschen unglücklich“, betonte Heini Staudinger, der seit vielen Jahren partnerschaftliche Projekte in Afrika betreibt. Seine Überzeugung: „Anderen zu helfen, hilft denen, die helfen, glücklicher zu werden“. Aktuell unterstützt er das Projekt „Books for trees“, bei dem Schüler Bäume in Schulgärten großziehen und in ihren Heimatgemeinden auspflanzen. Als Gegenleistung erhalten die Schüler gratis Bücher. „Es ist ungemein befriedigend, wenn ich auf google earth von oben sehe, dass unsere Partnergemeinden grüner sind als ihre Nachbargemeinden. Dieser Erfolg treibt mich an, weiter zu machen“, erläuterte Staudinger.

Beide Referenten stimmten darin überein, dass viele kleine Projekte auf persönlicher Ebene mehr bewirken können, als wenige Großprojekte: Small is beautiful! Martin Steininger, kündigte für die Windkraft Simonsfeld an, die aktuellen Projekte beider Gäste auch in Zukunft zu unterstützen.

Hier gibt`s die Zukunftsgespräche zum Nachhören:


Weitere Impressionen: