Bundeskanzler Nehammer besucht Windkraft Simonsfeld

Bundeskanzler Karl Nehammer besuchte im Rahmen seiner Sommertour die Windkraft Simonsfeld. Programmpunkte waren ein Büro-Rundgang, die Besichtigung einer Windenergieanlage und Gespräche über die Situation am Energiemarkt, die Notwendigkeit des weiteren Ausbaus der erneuerbaren Energien und darüber, was es jetzt braucht, um die Energiewende zu schaffen: Nämlich klare Vorgaben vom Bund an die Länder, um die gesetzten Ziele zu erreichen und durch erneuerbare Energien die Strompreise zu senken.


Foto (v.l.n.r): Bundeskanzler Karl Nehammer, Christian Moser, Vizepräsident Wirtschaftskammer NÖ, Gerhard Toifl, Vizebürgermeister Ernstbrunn, Andreas Minnich, Abgeordneter zum Nationalrat, Dr. Martin Eichtinger, NÖ-Landesrat, Markus Winter und Alexander Hochauer, Vorstände der Windkraft Simonsfeld (c) ÖVP/Glaser

Markus Winter dazu: „Unser Antrieb ist es, einen entscheidenden Beitrag für eine unabhängige, sichere und kostengünstige Energieversorgung zu leisten. Nur so kann die Energiewende geschafft und die Klimakrise gestoppt werden. Jetzt braucht es den Druck der Bundes- auf die Landespolitik, um gemeinsam daran zu arbeiten, die geforderten Ziele zu erreichen. Im Rahmen des Besuchs des Bundeskanzlers konnten wir diesen Standpunkt in guten Gesprächen verdeutlichen.“

Alexander Hochauer ergänzt: „Die Windkraft Simonsfeld schafft attraktive Green Jobs in einer dynamisch wachsenden Zukunftsbranche. In den kommenden Jahren wollen wir unsere Stromproduktion aus Wind- und Sonne deutlich steigern, dafür brauchen wir qualifizierte Fachkräfte. Bei Aus- und Weiterbildung für Jobs im Sektor erneuerbarer Energien besteht dringender Handlungsbedarf. Auch diesen Punkt konnten wir dem Bundeskanzler mitgeben.“

Bundeskanzler Karl Nehammer nach seinem Besuch bei der Windkraft Simonsfeld: „Für den kommenden Winter bleibt es unser Ziel, ausreichend Gas zur Verfügung zu haben und unabhängig von russischem Gas zu werden, um die Versorgung der Haushalte und der Industrie sicherzustellen. Durch Maßnahmen im Rahmen der Gasbevorratung und –diversifizierung sind wir auf einem guten Weg, all diese Ziele zu erreichen. Langfristig müssen wir aber auf alternative Formen der Energieerzeugung setzen: Österreich ist schon heute im Spitzenfeld, wenn es um den Ausbau erneuerbarer Energien geht. Um die Energiewende zu schaffen, ist es unser erklärtes Ziel, diese Vorreiterrolle noch weiter auszubauen. Die Windenergie spielt dabei eine wesentliche Rolle, denn sie ist eine der sichersten, umweltfreundlichsten und günstigsten Formen der Energieerzeugung. Mein heutiger Besuch bei der Windkraft Simonsfeld AG stimmt mich zuversichtlich, dass Österreich seine Klimaziele erreichen wird.“