Jänner: Produktionsstärkster Monat unserer Firmengeschichte

Der Jänner 2022 war enorm windstark: Unsere Wind- und Sonnenenergieanlagen haben rund 89,3 Mio. kWh an sauberem Strom produziert und damit um 41,4 % mehr als geplant. Allein im Jänner konnten wir bereits den jährlichen Strombedarf von 22.500 Haushalten erzeugen.

Österreichischer Windstromrekord
Unsere im letzten Jahr neu errichteten Windkraftwerke konnten sogar einen österreichischen Rekord brechen. Mit mehr als 2 Millionen kWh in einem Monat erzeugte eine unserer Windenergieanlagen so viel Strom wie 500 Haushalte in einem ganzen Jahr verbrauchen.

Windstarke Wettersituation
Grund für die hervorragende Stromproduktion waren Sturmtiefs über Europa, die auch in Österreich in tiefen Lagen in vielen Regionen stürmischen Wind und auf den Bergen teils Orkanböen mit sich brachten. Am letzten Wochenende sorgte Sturmtief „Nadia“ für Böen mit einer Geschwindigkeit mit weit über 100 Km/h. Das windige Wetter verhinderte auch längere Nebelperioden. In der österreichweiten Auswertung gab es 22 Prozent mehr Sonnenstunden als im Mittel. Damit war es einer der fünf sonnigsten Jänner der letzten 30 Jahre.

Highlight Windpark Neykovo
Ein besonderes Highlight lieferte unser Windpark Neykovo: Unsere beiden Windenergieanlagen an der bulgarischen Schwarzmeerküste haben im Jänner sogar 78 % mehr Windstrom produziert als geplant.

>>Zu unseren Produktionsdaten